LR Teschl-Hofmeister: „Einzigartige Kooperation zwischen Schule und Wirtschaft mit beiderseitigem Nutzen“

An der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Pyhra ging kürzlich im Beisein von Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister die neue Brauerei der St. Pöltener Braugenossenschaft „Spitzenbier“ in Betrieb. „Durch die Zusammenarbeit zwischen der Fachschule und der Braugenossenschaft können künftig die Schülerinnen und Schüler des Ausbildungszweiges „Landwirtschaft mit Lebensmitteltechnologie“ die hohe Kunst des Bierbrauens praxisgerecht lernen. Dies ist eine einzigartige Kooperation zwischen einer Bildungseinrichtung und der Wirtschaft mit beiderseitigem Nutzen“, betont Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, die den ersten Gerstensaft zapfte. „Künftig werden am Standort der Fachschule Pyhra rund 100.000 Liter Bier gebraut, welches auch im Ab-Hof-Laden der Schule verkauft werden“, so Teschl-Hofmeister.

„Die Fachrichtung ‚Landwirtschaft mit Lebensmitteltechnologie‘ umfasst neben der Vermittlung von Know-how rund um die Be- und Verarbeitung von Lebensmitteln auch die fachgerechte Herstellung von Getränken. Mit der neuen Brauanlage steht den Schülerinnen und Schülern eine moderne Technik zur Verfügung, um die biotechnologisch sachgerechte Herstellung von Bier praxisgerecht zu erlernen“, betont Direktor Josef Sieder.

„Dies ist ein wichtiger Schritt für die dreijährige Ausbildung, denn viele Absolventinnen und Absolventen sind als Fachkräfte in der Getränkewirtschaft gefragt. Daher schätzen wir sehr die Zusammenarbeit mit der Braugenossenschaft Spitzenbier, die uns mit ihrer jahrelangen Erfahrung beim qualitätsvollen Bierbrauen zur Seite steht“, so Sieder.

…mehr dazu auf Facebook-Seite der LFS PYHRA oder: schau in die Krone!